Foto-Community

Der Mitgliederbereich für Beobachtungen und Fotos

Buntspecht am Meisenknödel
(c) K.-P. Jürgens (2021)

Manchmal passieren ungewöhnliche Dinge - schön, wenn dann gerade eine Kamera zur Hand ist:

Im Frühlings-Garten von Familie Jürgens "vergreift" sich - angezogen durch den Fettanteil des Futters - ein Buntspecht am Meisenball. Der Fettgehalt des Knödels zieht ihn an.

Der Buntspecht gehört zu einer der häufig vorkommenden Spechtarten unserer Region, hier rüstet er sich für den anstehenden Frühling.


Junger Naturschützer rettet Froschlaich
(c) R. Eichholz (2021)

Nachwuchs willkommen!

Im Frühling liegt unser Augenmerk auf dem Amphibienschutz, dazu zählen Aufgaben wie die Aufstellung eines Amphibienschutzzauns mit Fangeimern, die stetig kontrolliert werden, die Aufstellung eines Schutzzauns für die Jungkröten (hierbei werden diese im späten Frühjahr am Zaun abgesammelt), die Errichtung von zwei Amphiebientümpeln, die Pacht der Bistalwiese sowie Zählungen der Erdkröten und anderer Amphibien.


"Viele Vorgärten sind nicht einfach nur Rasen, es ist schlimmer: Es sind reine Biodiversitätswüsten" – so ärgerte sich unser NABU-Biologe Dr. Friedhelm Ringe jüngst in einer Juni-Ausgabe der Lauenburgischen Landeszeitung. Gute Beispiele, wie es auch anders geht, finden wir im naturnahen Garten unserer Mitglieder Petra und Peter Mierow: Blütenstände dürfen stehen bleiben und der Mäher umkurvt die zu schützenden Bereiche.